Kampagnen_Plakate r b gr Kampagnen_Plakate b gr ge Kampagnen_Plakate gr ge r Kampagnen_Plakate ge r b
Sasel-Haus Gebäude bei Tag
31.01.2021 - 17:00 Uhr
Tamaki Kawakubo & Yu Kosuge

Seit vielen Jahren bilden Tamaki Kawakubo und Yu Kosuge ein kongeniales Duo. Die beiden Sony-Classical-Künstlerinnen musizieren intensiv miteinander und kreieren so einzigartige Interpretationen virtuoser Literatur. Wir freuen uns auf beeindruckende...

Erfahren Sie mehr...
Sie sind hier: Home -> Veranstaltungen

+ Menü öffnen

LIVESTREAM - Der musikalische S@lon: Klaus Wallendorf

LIVESTREAM - Der musikalische S@lon: Klaus Wallendorf

20. Dezember 202018:00 UhrKlassische Konzerte

STREAMING OF A WHITE CHRISTMAS - 4. Advent

Klaus Wallendorf mit Friedemann Boltes im Gespräch

Sonntag, 20. Dezember 2020, 18 Uhr

youtu.be/eTkVQB54BAk

 

Wir freuen uns über eine Spende für den Kinder-Leseclub im Sasel-Haus bei der Spendenplattform-betterplace.de unter diesem Link: www.betterplace.org/p86646 Vielen Dank!

 

Friedemann Boltes, der künstlerische Leiter des Sasel-Hauses, im Gespräch mit Klaus Wallendorf. In entspannt, gemütlicher Atmosphäre befragt Boltes seinen Gast Klaus Wallendorf über sein Berufsmusiker-Leben als Hornist bei den Berliner Philharmonikern und bei German Brass, bespricht Wallendorfs neues Buch „Zwischen Mundstück und Mikrofon“ erschienen am 5. November 2020 und seine Position als "Hofpoet auf Lebenszeit" für die Berliner Philharmoniker.

 

„Zwischen Mundstück und Mikrofon. Aus den Papieren eines philharmonischen Hornisten“ Mit Illustrationen von Heike Drewelow und F.W. Bernstein. Verlag: Galiani Berlin. 208 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag. 20,00€ Erschienen am 5.11.2020

 

Klaus Wallendorf:

Er wurde am Tag der Hausmusik 1948 in Elgersburg im Thüringer Wald geboren und lebt seit seinem 1. Preis im Bundeswettbewerb »Jugend musiziert« (1965) vom Hornspiel. Seit 1980 gehört er den Berliner Philharmonikern und seit 1985 German Brass an. Er ist als Gelegenheitsliterat und Gebrauchslyriker der Berliner Philharmoniker bei Ehrungen aller Art, als Conférencier u. a. bei der Präsentation live übertragener Kinokonzerte gefragt und tritt als MusiKabarettist zusammen mit Andreas Kowalewitz im Dienste der konzertanten Heiterkeit in Erscheinung. Sein Buch „Immer Ärger mit dem Cello“ (Galiani Verlag Berlin, 2012) hat sich über 10.000 Mal verkauft.